Reality Check Studium ūüéď

Auf was es im Job später wirklich ankommt

Sommerpause und unser Zwischenfazit

27.06.2022 14 min

Zusammenfassung & Show Notes

Wir verabschieden uns in die Sommerpause ūüĆīund ziehen unser Zwischenfazit zu unserem Podcast

Wir verabschieden uns in die Sommerpause ūüĆī

HIER kannst du uns deine Themenvorschläge und auch Feedback zukommen lassen.
  • Was gef√§llt dir gut?
  • Was sollten wir √§ndern?
  • Welche Themen interessieren dich?
Wir freuen uns, von dir zu hören!

Viel Erfolg, falls bei dir gerade die Lern- und Klausurenphase ansteht!

‚ÄĒ

Egal ob du mitten im Bachelor Studium steckst oder bereits im Master Studium - wenn du noch wenig oder gar keine Berufserfahrung hast und dich schon immer gefragt hast, was später im Job eigentlich zählt, dann bist du bei uns richtig. Wir wissen, welche Höhen und Tiefen es beim Studieren gibt.

In diesem Podcast sprechen wir √ľber unsere eigenen Erfahrungen und die unserer G√§stInnen - gem√§√ü unserem Motto ‚ÄúSharing is Caring‚ÄĚ ūüėä

Du hast Fragen oder Themenvorschl√§ge f√ľr die n√§chste Folge?
Dann kontaktiere uns gerne √ľber Instagram @realitycheckstudium oder per Mail: realitycheckstudium@gmail.com.

Wir freuen uns, wenn du den Podcast abonnierst und uns eine Bewertung hinterlässt. 

Deine Simona & Christine! 

Transkript

Music. Sch√∂n, dass du wieder reinh√∂rst bei unserem Podcast Reality Check-Studium, auf was es im. Music. Wir sind Simone und Christine. Und heute gibt's mal keine neue Folge von uns. Denn nach 35 Folgen, die wir nun w√∂chentlich seit dem 1. November letzten Jahres ver√∂ffentlicht haben, haben wir uns gedacht, Jetzt ist mal Zeit f√ľr eine Pause, f√ľr ein bisschen Urlaub, auch f√ľr ein bisschen kreative Podcast-Pause. Eigentlich sind wir ziemlich genau seit dem 1. August letzten Jahres durchg√§ngig am Podcast. Kann man schon sagen, weil das war der Tag, an dem wir beide beschlossen haben, dass wir den Podcast starten wollen. Ja seitdem gab's glaube ich nur ganz ganz selten Zeitabschnitte, wo wir uns mal vielleicht mal drei bis vier Tage mal keine Sprachnachricht geschickt wegen dem Podcast, also ist ja keine Untertreibung oder auf gar keinen Fall. Genau, von daher planen wir jetzt mal f√ľr sechs Wochen ein P√§uschen einzulegen. Genau und um jetzt aber nicht einfach nur so eine √§hm eine Sommerpausefolge einzusprechen √§hm habe ich mir auch √ľberlegt, dass es eigentlich ja ganz cool w√§re, wenn wir auch noch mal so ein √§hm ja so ein kurzes Review auch f√ľr uns einfach machen, wie wir jetzt so die letzten Folgen empfunden haben. Und ja, daher w√ľrde ich dich fragen, Christine, was war denn dein Highlight der letzten Monate? Waren eigentlich voll viele Highlights. Also mein erstes Highlight war eigentlich schon, als du mich gefragt hast, wollen wir einen Podcast machen. Da bin ich schon ausgeflippt. Ey, ich bin am Start. Das war schon eigentlich mein Highlight als solches. Mein n√§chstes Highlight war, als ich dann tats√§chlich. WhatsApp-Nachrichten verschicken konnte an an Freunde und Bekannte und sagen konnten, ey wir sind live. Also das war schon einfach auch dieses Gef√ľhl, man hat so was. Erschaffen, ne, √§hm grad jetzt in also ich glaube, wenn man einen Job hat wo man mehr so ein Handwerk aus√ľbt, dann hat man glaube ich das Gef√ľhl oft, dass man denkt, geil, ich habe jetzt irgendwie, wei√ü nicht, diesen. Tischgeschreinert oder so was, ne? Mhm. Ergebnis. Ja, genau, richtig. Und ich meine gut, das kann man jetzt nicht ganz vergleichen, ist ja wieder auch alles virtuell und so, ne, also es wird ja wieder irgendwo hochgeladen, aber trotzdem ist das so, man hat. Irgendwie so was geschaffen, wo man so stolz drauf ist, wie so ein kleines Baby und das aller allergr√∂√üte Highlight, muss ich aber sagen, ist tats√§chlich so Interaktion, R√ľckmeldung, also die erste R√ľckmeldung, die erste E-Mail, die wir bekommen haben, wo ich angefangen habe zu heulen vor R√ľhrung, weil ich mich so dr√ľber gefreut habe. Ja, das war eigentlich mein allergr√∂√ütes Highlight. Das stimmt, weil man ja auch einfach so viel reingesteckt hat. Das ist ja auch das, was wir auch schon mal angesprochen haben ja auch so oft gar nicht. √Ąhm ich glaube, das trifft auf ganz viele Content-Formate zu, ob's jetzt am Ende ein YouTube-Video ist oder √§hm ein Instagram-Beitrag. Ich meine, da haben wir ja auch unsere Learnings draus gezogen. Wie anstrengend und zeitintensiv das auch ist. Und ich meine √§h an so einem Podcast h√§ngt ja auch wirklich richtig viel dran und √§hm ja, das fand ich tats√§chlich auch ziemlich cool. Die ersten R√ľckmeldungen auch dazu zu bekommen. Ne. Ja, was war dein Highlight? Jetzt musst du auch raushauen. Mhm. Oder deckt sich's? Ja, eigentlich deckt sich's auch, also vor allen Dingen die R√ľckmeldungen, √§hm die ich echt mega cool fand und meins auch meine Highlights ist tats√§chlich, dass wir so coole Interviewg√§ste auch. Vor unserem ja. Ja. Das fand ich auch richtig cool, dass wir Ja erstmal so unseren Weg mit unseren Solofolgen gegangen sind und dann aber relativ schnell auch ja erstmal auch so in unseren Bekanntenkreis da sofort die √§hm Offenheit auch wahr ne, von unseren Freunden so cool, w√§re ich am Start, h√§tte ich auch was Interessantes zu erz√§hlen und auch die Offenheit mitgebracht haben, da aus ihrem. Leben pers√∂nlich auch einfach teilen, das ist ja auch nicht selbstverst√§ndlich, so m√∂chte und √§hm ja und dann jetzt auch nach und nach dann auch echt ein paar √§hm. Auch paar G√§ste bekommen haben mit √§h ja die wir nicht pers√∂nlich kannten. Bei denen wir aber einfach mal so gepitcht haben und die auch gemeint haben, mega cooles Thema, haben wir Bock dabei zu sein, √§h sei es jetzt die Folge mit Melvin oder mit Zara, das fand ich echt auch schon echt cool und auch eins meiner Highlights. Ja, das stimmt und so, ich sage mal Low Lights oder Learnings du jetzt so hattest. Da war doch bestimmt auch was dabei. Also mir fand er auf jeden Fall ein paar Sachen ein. Ja mir fallen auch √§hm Auf jeden Fall auch Sachen ein, also was hei√üt Low Lights, ne? Ich glaube Learnings kann man das schon eher nennen. Das ist ja das Thema Instagram. Also ich habe echt gemerkt so gab's da auch echt mal so eine Phase, da Echt so gedacht, nee, es ich mag damit einfach nichts mehr zu tun haben. √Ąhm also wie einfach das auch oft bei anderen Accounts aussieht und √§h dann hier eingelesen von wegen welches Format und wie und wann posten und dann Reels und dann ah dann war ich ja so froh, dass du ein paar Reels gemacht hast, weil das ja gar nicht so mein √§hm ja da das ist jetzt √§h nicht so. Nicht so meins, aber ich meine, sonst ist es ja eigentlich auch jetzt nicht so, dass du jetzt sagst, so ja cool, ich stelle mich jetzt total gerne irgendwie produziere da zehn Reels vor. Und ja, ich glaube, das war so mein gr√∂√ütes Learning, das ich echt so gemerkt habe, oh nee, okay, also Social Media muss man echt differenziert betrachten und ist einfach noch mal ganz, ganz anders. √Ąhm tickt auch ganz anders und. Ja mein Learning ist einfach, ich will kein Instagramer sagen. Also ich muss auch sagen, ich habe jetzt echt ein Heidenes Heiden Respekt vor diesen Influencern, das habe ich fr√ľher ehrlicherweise auch bel√§chelt, aber fuck, was flie√üt da f√ľr eine Arbeit rein? Mhm. Das habe ich total untersch√§tzt. Das ist allgemeine Learning. Ich habe alles total untersch√§tzt. Ich h√§tte niemals gedacht. Dass das so lange dauert, bis man live gehen kann mit einem Podcast, also mhm das war ja bei uns auch drei Monate von Idee, bis wir dann live gegangen sind. Klar kannst du das alles auch ein bissel. Vielleicht weniger professionell machen, aber wir hatten ja auch einen gewissen Anspruch mit Technik, Knurrton, Qualit√§t und Co. Und das war auf jeden Fall ein Learning, dass das nicht eben mal so kurz gemacht ist eigentlich auf alles zu. Sei es ein Podcast, sei es ein √§hm LinkedIn-Post, sei es ein Reel, also. Einerseits ist nat√ľrlich total cool, weil ich kann jetzt endlich Reels machen. Ich wei√ü, wie das funktioniert. Da hatte ich vorher, ich wei√ü noch am Anfang, da habe ich ja. Googelt, wie macht man ein Reel und alle m√∂glichen Bekannten angeschrieben, wei√üt du, wie ich da irgendwo drauf dr√ľcken muss und so und alle so keine Ahnung, wir machen keine Reels? Also dazu muss ich jetzt so eine 18-j√§hrige anschreiben oder so die mir das erkl√§rt √Ąhm ja und das macht mir auch echt Spa√ü, aber es kostet halt leider so viel Zeit. Also das ist echt so dieses Learning. Ja, das finde ich auch krass. Alles das ausschaut. Ja, ich meine es gibt dann wahrscheinlich wirklich so die Profis, die's dann irgendwann so ausm Handgelenk sch√ľtteln und mal eben hier eine Story und da eine Story aufnehmen, aber auch da habe ich gemerkt, oh, ich habe einfach auch keine Lust mein Gesicht die ganze Zeit. Irgendwo reinzuhalten. Mhm. √Ąhm Also es reicht schon quasi man hat jetzt sowieso durch remote-Work die ganze Zeit Videocalls und so. Das √§h passt dann schon so ungef√§hr so oft wie ich mein Gesicht selber sehe. Mhm. Habe ich einfach auch keine Lust zu. Also √§hm sich dann irgendwie zu richten oder immer so grad ready zu sein um in die Kamera zu gucken. Von daher ja habe ich da auch auf jeden Fall √§h Respekt suspekt vor. √Ąhm. Ja und das war auch mit meinen √§h mein gr√∂√ütes Learning, also wirklich so derzeit Invest √§hm aber ich muss auch echt sagen √§hm ich musste da wieder an die Folge von Sarah denken, die er gemeint hat, so eine F√§higkeit ist dieses √§h Stammina zu beweisen Und ich glaube, das haben wir beide so krass. Also Durchhalteverm√∂gen. Ja. Weil wir hatten gef√ľhlt h√§tten wir schon an. 30 Punkten irgendwann mal aufh√∂ren schon in den ersten zwei Monaten, was wir. Wie viel Wende wir eigentlich gelaufen sind, aber weil wir halt so hinter unserem Podcast stehen, haben wir eigentlich immer geguckt, okay, wie k√∂nnen wir eine L√∂sung finden oder was gibt's f√ľr einen anderen Weg und √§hm ja, also das das haben wir auf jeden Fall bewiesen. Und ich finde auch, dass wir also ich kann zumindestens f√ľr mich sprechen, aber ich glaube, bei dir ist das auch so, dass wir uns in voll vielen Bereichen voll weiterentwickelt haben. Sei es jetzt wie mit arbeiten f√ľr Instagram-Postings √ľberhaupt net da in dieses √§hm sozialen Medien so ein bissel mehr reinzusteigen √ľberhaupt. Klar, wie produziert man einen Podcast. Ich konnte von dir auch voll viel lernen, weil du circa die. Effizienteste Person bist, die ich kenne. √Ąh und du da immer alles voll krass strukt hast und mit welchen Tools wir dann noch so alles arbeiten, damit das alles bei uns hier wunderbar funktioniert von der Planung. Also noch mal danke an der Stelle. Da konnte ich mich auch noch mal weiterentwickeln. Und das w√ľrde ich auch gerne dir, falls du jetzt noch nicht abgeschaltet hast bei unserer hier ah nochmal Ja √§h so so sagen, dass wenn du vielleicht ein Thema hast, wo du denkst, ah. Cool, aber wei√üt du nicht genau und so ey einfach mal machen und wenn's schei√üe ist und wenn das dann nicht funktioniert, egal aber schon allein in diesem Lernprozess. Also man man kriegt einfach so viel mit. Man entwickelt sich halt so weiter, selbst wenn wir irgendwann entschlie√üen, okay, das war's jetzt mit dem Podcast und wir verfolgen's nicht langfristig weiter. Machen, bis ich 80 bin, wenn ihr mir dann noch zuh√∂ren wollt. Aber dann habe ich trotzdem so viel dazugelernt und man hat seine Skills einfach voll und. Das w√ľrde ich eigentlich gerne, wenn wer heute in key take away ziehen wollen, dann ist es das do it ma it und ja, nennt's noch was dazu, ne? Machet! Machet, genau! Do it, mache, das ist wieder mein Denglish! Ja, nee voll total kann ich auch nur unterstreichen mit dem Learning. Vor allen Dingen, was ich auch krass finde, was man nicht untersch√§tzen darf. Das sind dann die Transferleistungen, die man auch macht, also nicht nur dieses okay, jetzt hat man f√ľr √§hm f√ľr den Podcast genutzt, ich habe dann zum Beispiel auch Kennwaffeln einen Lebenslauf genutzt f√ľr mein LinkedIn also ich konnte quasi dann. Ich habe den Einstieg gefunden, um das dann auch noch mal in anderen Bereichen einfach √§hm anzuwenden und ich das darf man wirklich nicht untersch√§tzen. Das ist wirklich richtig cool. Und ja, ich bin auch voll happy, aber ich genauso denke ich, ist es jetzt auch gut, wenn man mal kleine Pause einlegen haben und ja uns ja auch dann in der Zeit nochmal mehr Gedanken √ľber Strategie machen, da vielleicht auch grad nochmal der Aufruf wenn √§hm da auch noch mal Themenvorschl√§ge sind oder vielleicht auch einfach die R√ľckmeldung, hey Ich h√§tte Lust, √§h dass ihr vielleicht auch mal mehr √ľber. Andere Themen sprecht oder einen bestimmten Bereich oder was euch oder dir da auch in Sinn kommt, dann kommt da wirklich sehr gerne auf uns zu, weil genau das ist auch. Etwas wor√ľber wir sprechen wollen in unserem Strategie-Meeting, was wir angesetzt haben, wie es einfach auch mit dem Podcast weitergeht Sei es √§h ihr w√ľnscht euch oder du w√ľnscht dir mehr Interviewg√§ste oder vielleicht doch wieder mehr Solofolgen einfach nur mit Christina und mir k√ľrzere Folgen, l√§ngere Folgen. Es gibt ja so viel Stellschrauben, an denen man √§hm ja f√ľr so einen Podcast auch arbeiten kann. Von daher freuen wir uns da wirklich sehr, sehr, sehr √ľber Feedback gerne √ľber Instagram. Auch wenn ihr auch wenn's immer nicht so aussieht werden, aber doch, wir schauen in unsere Nachrichten oder auch √ľber Ja, also einfach auf uns zukommen, Kontaktdaten findet ihr ja immer irgendwo im Podcast in den Shownotes. Genau, weil unsere Sommerpause halt praktisch nicht, dass wir irgendwie komplett √§h pausieren. Also wie Simona gesagt hat, wir haben auch unser Strategiemeeting und wir w√ľrden uns nat√ľrlich super dr√ľber freuen, grad auch in dieser Aufnahmepause sozusagen. √Ąh von dir R√ľckmeldungen zu bekommen, genau zu den ganzen Themen, die Simone genannt hat. Ja, dann w√ľrde ich bevor wir jetzt hier noch weiter und der ein oder andere wahrscheinlich schon irgendwann h√∂ren sie mal auf, sollte doch nur ein kurzes Zwischenfazit sein. Ja W√ľrden wir uns jetzt offiziell in die Sommerpause verabschieden. Wir wissen, es steht auch die Klausurenphase an. Wir w√ľnschen dir ganz, ganz viel Durchhalteverm√∂gen. Denk an Opportuniturit√§tskosten, das Paretoprinzip, h√∂r doch mal unsere Folge zum Thema Zeitmanagement √§hm an. Und lass dich nicht allzu sehr stressen und wenn, h√∂r dir nochmal die Note an, braucht man wirklich. Music.

Feedback

Lass uns gerne wissen, wenn du Themenvorschl√§ge f√ľr die n√§chste Folge hast! ūüėä
Ebenso freuen wir uns √ľber Feedback, Lob, Kritik. Kontaktiere uns alternativ auch gerne √ľber Instagram.

Mit einem Klick auf "Nachricht absenden" erkl√§rst Du Dich damit einverstanden, dass wir Deine Daten zum Zwecke der Beantwortung Deiner Anfrage verarbeiten d√ľrfen. Die Verarbeitung und der Versand Deiner Anfrage an uns erfolgt √ľber den Server unseres Podcast-Hosters LetsCast.fm. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Hier kannst Du die Datenschutzerkl√§rung & Widerrufshinweise einsehen.

‚ėÖ‚ėÖ‚ėÖ‚ėÖ‚ėÖ

Gefällt Dir die Show?
Bewerte sie jetzt auf Apple Podcasts

2023 - Podcast f√ľr Studium & Berufseinstieg - Christine und Simona